DEUTSCHLAND

Import Prozeduren und Verfahrensweisen für Nachläufe

Your alternative text here...

Um Ihren Ctr. zur Enddestination zu transportieren (Durch- oder POD CY BL) benötigen wir von Ihnen einen schriftlichen Transportauftrag und verschiedene Dokumente:


  1. Vollständige Anlieferadresse und ggf. Kontaktperson mit Tel.
  2. Zollstatus

    a) Verzollung im POD (ATC No./ IMA)

    b) Transport auf T1 (wer erstellt?/ zugel. Empf/ Zollamt und Zollregistriernr.)

  3. Dokumente

    a) Original BL falls erstellt (korrekt indossiert)

    b) T2L bei intra Europe service

    c) Handelsrechnung

    d) Packliste (HS code/ Deutsche Warenbeschreibung)

    e) DGD- Multimodale Erklärung für gefährliche Güter

    f) Gesundheitszeugnis (veterinärpflichtige Ware)

    g) Importlizenz (Lebensmittel)

  4. Informationen (Spezielles fuer Transport/Auslieferung)

    a) Kippchassis

    b) Extra bestelltes Entladepersonal

    c) Heckbuendige Anlieferung (20‘)

    d) Lieferschein gegenzeichnen

    e) etc.

Timeline zur Einreichung der Transportaufträge: 7 Arbeitstage vor ETA

Bitte beachten Sie, dass Ihre Transportaufträge fuer Carriers Haulages während der Feiertagswochen (Ostern, Himmelfahrt, Pfingsten, Fronleichnam, Weihnachten/Silvester) mindestens 10-12 Arbeitstage (Mo-Fr) vor Schiffsankunft (ETA) bei uns vorliegen müssen, um Ihnen Kapazitäten auf dem Transportträger zu sichern.


Es bestehen keine Sonderregelungen fuer Lagergeld- und DemDet- Freizeiten, auch wenn die Terminals waehrend der Feiertage eingeschränkt arbeiten!

Generelle lokale Kosten Import POD HAM / BHV / RTM / ANT (ZEE)

Zusatzkosten

Bitte beachten Sie, dass Zusatzkosten wie etwaige Wartezeiten nach der Entladefreizeit, Lagergelder ( auch am Inlandsterminal bei kombinierten Transporten) oder Demurrage/Detention zu Lasten der Ware gehen.


Den offiziellen Tarif der lokalen Gebühren können Sie unter folgendem Link einsehen.

!!! Umfuhr von Longstanding Containern zu einem Zwischendepot

Bitte beachten Sie, dass Container die nach 19 Tagen nicht abgenommen wurden, automatisch am 20. Tag zu einem Longstanding Depot umgefahren werden.

Um die Container danach abzunehmen, setzen Sie sich bitte 48h vorher mit unserer Longstanding Abteilung in Verbindung.

Zahlungen für Fracht, Zuschläge und lokale Kosten müssen vorher veranlasst werden (zum Beispiel: Frachtgebühren, alle zusätzlichen Gebühren, Lagergelder sowie Demurrage & Detention) Nur per Überweisung (Freistellung erfolgt nach Zahlungseingang auf dem CMA CGM Konto) Schecks werden nicht akzeptiert!

Unsere Kunden werden 3 Tage vorher darüber informiert.

MailE-mail an Longstanding Abteilung